Ansprechpartnerin

Fuhry, Elisabeth
Elisabeth Fuhry
Telefon: +49 6221 486-650

Girls‘ und Boys‘ Day 2018

Den Alltag in einer Forschungseinrichtung hautnah erleben

26. April 2018

14 Mädchen und zwei Jungs hatten am Girls' und Boys' Day 2018 die Möglichkeit, die Forschung und Infrastruktur des Instituts hautnah zu erleben. Dabei konnten die Schülerinnen und Schüler in den Laboren, der Feinmechanischen Werkstatt, der Haustechnik und der IT selbst mit anpacken und bekamen so einen Einblick in die Arbeit am Max-Planck-Institut für medizinische Forschung.

Links: Zwei Mädchen im Workshop "Wie wir Moleküle wiegen"; Rechts: Einsatz an der Werkbank in der Feinmechanischen Werkstatt für zwei Schülerinnen. Bild vergrößern
Links: Zwei Mädchen im Workshop "Wie wir Moleküle wiegen"; Rechts: Einsatz an der Werkbank in der Feinmechanischen Werkstatt für zwei Schülerinnen. [weniger]

Zunächst waren die 14 Schülerinnen und zwei Schüler noch etwas schüchtern, als der Tag für sie um neun Uhr am großen Eingangstor des denkmalgeschützten Hauptgebäudes des Max-Planck-Instituts für medizinische Forschung begann. Mit großen Augen ging es dann durch das Institutsgebäude und schließlich in Kleingruppen zu den Betreuern aus den vier Abteilungen Chemische Biologie, Biomolekulare Mechanismen, Optische Nanoskopie und Zelluläre Biophysik, der feinmechanischen Werkstatt und der Haustechnik. Spätestens in diesen einzelnen Workshops wurden dann aber fleißig Fragen zu den vielen spannenden Themen gestellt, die die TeilnehmerInnen des Girls' und Boys' Day 2018 kennenlernen konnten. So haben zum Beispiel zwei Schülerinnen in dem Workshop "Wie wir Moleküle wiegen" mit verschiedenen Experimenten selbst zeigen können, warum Blätter im Herbst braun werden. In der feinmechanischen Werkstatt konnten die Mädchen Drähte so ineinander verbiegen, dass sie am Ende damit einen Zaubertrick vorführen konnten, und die Teilnehmerinnen in der Abteilung Zelluläre Biophysik schauten sich im Mikroskop lebende Zellen in Bewegung an. Alle nahmen am Ende des Tages viele neue Eindrücke mit nach Hause und konnten sich an der gemeinsamen Abschlussveranstaltung der Stadt Heidelberg in der Stadtbücherei auch mit anderen TeilnehmerInnen austauschen.

Im nächsten Jahr findet der Girls' und Boys' Day am 28. März statt. Auch hier wird sich das Institut wieder mit einem vielfältigen Programm beteiligen.

 
Zur Redakteursansicht
loading content