Max Planck Institute for Medical Research

PhD-Programme

Sie sind kreativ und neugierig und begeistern sich für Grundlagenforschung?

Sie würden gerne in der ältesten Universitätsstadt Deutschlands und an einem der renommierten Max-Planck-Institute arbeiten?

Die Forschung in einer anregenden, freien und internationalen Umgebung würde Ihnen gefallen?

 

Dann sind Sie hier genau richtig. Unser Institut ist ein bedeutendes Zentrum der Grundlagenforschung in den Bereichen Chemie, Physik, Biologie und Materialwissenschaft im Kontext der biomedizinischen Grundlagenforschung. Wir sind ein renommiertes Institut, das von führenden Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern verschiedener Forschungsfelder geleitet wird.

Wir begrüßen Studierende aus aller Welt und in einer Vielzahl von Disziplinen. Max-Planck-Institute können keine akademischen Titel vergeben, daher sind unsere Studierenden, die an einer Abschlussarbeit oder Doktorarbeit arbeiten, an der Universität Heidelberg oder einer anderen Universität eingeschrieben. Die meisten Studierenden erhalten ihren Doktorgrad von einer der Fakultäten der Universität Heidelberg (Fakultät für Biowissenschaften sowie Fakultäten für Chemie und Physik).

Promovierende am Institut arbeiten an ihrer Promotion unter der Betreuung eines Wissenschaftlers oder einer Wissenschaftlerin, der oder die eine Forschungsgruppe am Institut leitet. Zusätzlich sollten sich die Studierenden in einem Graduiertenprogramm einschreiben. Wir ermöglichen den Zugang zu einer Vielzahl von strukturierten Doktorandenprogrammen, wie zum Beispiel der Max Planck School Matter to Life, der IMPRS-QD und anderen Graduiertenschulen der Universität Heidelberg. Die meisten Gruppenleiter und Gruppenleiterinnen sind mit einem oder mehreren dieser Programme verbunden. Die Vernetzung innerhalb einer Graduiertenschule gibt den Studierenden die Möglichkeit des wissenschaftlichen und sozialen Austauschs auch außerhalb des Instituts.

Alle Promovierende, die nicht Teil eines strukturierten Graduiertenprogramms sind, haben die Möglichkeit, durch hochkarätig besetzte Thesis Advisory Committees betreut zu werden. Diese Komitees sind mit Expertinnen und Experten aus dem jeweiligen Forschungsfeld besetzt und begleiten die Doktorandinnen und Doktoranden durch ihre gesamte Doktorarbeit. Sie stehen auch als persönliche Ansprechpartner zur Verfügung und bieten den Promovierenden die Chance, ein berufliches Netzwerk aufzubauen.

Für mehr Informationen über die PhD-Programme und Bewerbungsverfahren, folgen Sie bitte den unten angegebenen Links. Sie können sich auch direkt an die Wissenschaftlerinnen oder Wissenschaftler wenden, um mehr zu einem bestimmten Projekt und zu den Möglichkeiten in der Forschungsgruppe zu erfahren. Für den ersten Kontakt genügt meist eine E-Mail mit CV und einer kurzen Beschreibung Ihrer Interessen und Kenntnisse. Falls Sie allgemeine Fragen zur Arbeit am Institut haben, sprechen Sie gerne die PhD-Sprecher oder unsere wissenschaftliche Koordinatorin an.

Zur Redakteursansicht