Profil

Am MPI für medizinische Forschung arbeiten PhysikerInnen, ChemikerInnen und BiologInnen, um Erkenntnisse zu gewinnen, die langfristig für die Medizin wichtig sein können. Nach der Berufung von drei neuen Direktoren seit 2015 hat das Institut ein neues zentrales Thema: die immens komplexen Wechselwirkungen zwischen Makromolekülen in der lebenden Zelle - gesund oder krankhaft - zu beobachten und zu manipulieren. Die derzeit vier Abteilungen am Institut tragen mit ihrer komplementären Expertise dazu bei: optische Mikroskopie bei Nanometerauflösung (Stefan Hell), Design chemischer Reportermoleküle (Kai Johnsson), die Bestimmung der atomaren Struktur von Makromolekülen (Ilme Schlichting) und zelluläre Materialwissenschaft und Biophysik (Joachim Spatz).
[mehr]
Das Max-Planck-Institut für medizinische Forschung ist Initiator und Sprecherinstitut der Max-Planck-Schule "MATTER to LIFE" (Von der Materie zum Leben). Die Schulen sind eine gemeinsame Initiative der Max-Planck-Gesellschaft, Universitäten und anderen Forschungseinrichtungen in Deutschland. Sie gehen völlig neue Wege in der Graduiertenausbildung in Deutschland und sind deshalb hoch attraktiv für international herausragende Doktorandenanwärter. Mehr Informationen finden Sie hier.

Max Planck School Matter to Life

Das Max-Planck-Institut für medizinische Forschung ist Initiator und Sprecherinstitut der Max-Planck-Schule "MATTER to LIFE" (Von der Materie zum Leben). Die Schulen sind eine gemeinsame Initiative der Max-Planck-Gesellschaft, Universitäten und anderen Forschungseinrichtungen in Deutschland. Sie gehen völlig neue Wege in der Graduiertenausbildung in Deutschland und sind deshalb hoch attraktiv für international herausragende Doktorandenanwärter. Mehr Informationen finden Sie hier. [mehr]