Profil

Am MPI für medizinische Forschung arbeiten PhysikerInnen, ChemikerInnen und BiologInnen, um Erkenntnisse zu gewinnen, die langfristig für die Medizin wichtig sein können. Nach der Berufung von drei neuen Direktoren seit 2015 hat das Institut ein neues zentrales Thema: die immens komplexen Wechselwirkungen zwischen Makromolekülen in der lebenden Zelle - gesund oder krankhaft - zu beobachten und zu manipulieren. Die derzeit vier Abteilungen am Institut tragen mit ihrer komplementären Expertise dazu bei: optische Mikroskopie bei Nanometerauflösung (Stefan Hell), Design chemischer Reportermoleküle (Kai Johnsson), die Bestimmung der atomaren Struktur von Makromolekülen (Ilme Schlichting) und zelluläre Materialwissenschaft und Biophysik (Joachim Spatz).
[mehr]

Veranstaltungen


Girls' Day am MPI für medizinische Forschung

Lerne wissenschaftliches Arbeiten und die nötige Infrastruktur an unserem Institut hautnah kennen!