Das Institut auf Social Media

Seminare

Aktuelle Publikationen

1.
Göpfrich, K.; Platzman, I.; Spatz, J. P.: Mastering Complexity: Towards Bottom-up Construction of Multifunctional Eukaryotic Synthetic Cells. Trends in Biotechnology, S. 1 - 14 (2018)
2.
Grünbein, M. L.; Shoeman, R. L.; Doak, B.: Velocimetry of fast microscopic liquid jets by nanosecond dual-pulse laser illumination for megahertz X-ray free-electron lasers. Optics Express 26 (6), S. 7190 - 7203 (2018)
3.
Vlijm, R.; Lic , X.; Panicc, M.; Rüthnickc, D.; Hatac, S.; Herrmannsdörfere, F.; Kunere, T.; Heilemanne, M.; Engelhardt, J.; Hell, S. W. et al.; Schiebel, E.: STED nanoscopy of the centrosome linker reveals a CEP68-organized, periodic rootletin network anchored to a C-Nap1 ring at centrioles. Proceedings of the National Academy of Sciences of the United States of America 115 (10), S. E2246 - E2253 (2018)

Profil

Am MPI für medizinische Forschung arbeiten PhysikerInnen, ChemikerInnen und BiologInnen, um Erkenntnisse zu gewinnen, die langfristig für die Medizin wichtig sein können. Nach der Berufung von drei neuen Direktoren seit 2015 hat das Institut ein neues zentrales Thema: die immens komplexen Wechselwirkungen zwischen Makromolekülen in der lebenden Zelle - gesund oder krankhaft - zu beobachten und zu manipulieren. Die derzeit vier Abteilungen am Institut tragen mit ihrer komplementären Expertise dazu bei: optische Mikroskopie bei Nanometerauflösung (Stefan Hell), Design chemischer Reportermoleküle (Kai Johnsson), die Bestimmung der atomaren Struktur von Makromolekülen (Ilme Schlichting) und zelluläre Materialwissenschaft und Biophysik (Joachim Spatz).
[mehr]

Veranstaltungen


Girls' Day am MPI für medizinische Forschung

Lerne wissenschaftliches Arbeiten und die nötige Infrastruktur an unserem Institut hautnah kennen!
 
Zur Redakteursansicht
loading content