Prof. Dr. Joachim Spatz
Direktor
Telefon:+49 6221 486-420

Curriculum Vitae

Telefon Stuttgart: +49 711 689-3610

Elisabeth Pfeilmeier
Sekretariat Zelluläre Biophysik
Telefon:+49 711 689-3611

Aktuelle Pressemitteilungen

BinNova lizenziert Technologie zur Produktion ultradünner Metallfasern mit einzigartigen Materialeigenschaften.

Neues Herstellungsverfahren für feinste Mikro-Metallfasern

1. August 2018

BinNova lizenziert Technologie zur Produktion ultradünner Metallfasern mit einzigartigen Materialeigenschaften. [mehr]

Header image 1533728011

Abteilung für Zelluläre Biophysik

Das wichtigste wissenschaftliche Ziel der Abteilung besteht in der Entwicklung von Technologien, die auf der Physik, Chemie und Materialwissenschaft basieren, um damit grundlegende Fragestellungen der Zellbiologie zu erklären sowie lebensähnliche Materialien zu konstruieren.  Die Abteilung bemüht sich dabei um ein grundlegendes Verständnis (i) spezifischer Themen zur Pathophysiologie von Zellen und Zellkohorten mittels Analyse und Manipulation von Zellen auf der Nanoskala; (ii) wie sich synthetische Zellfunktionen und Materialien von unten nach oben konstruieren lassen, (iii) der Rolle von Wachstumsfaktoren in der zellulären Mechanobiologie sowie (iv) der Rolle von Polysacchariden der extrazellulären Matrix, insbesondere der Hyaluronsäure, bei der Regulierung des Zellschicksals.

Im Besonderen beschäftigt sich die Abteilung mit wissenschaftlichen Fragestellungen zur individuellen und kollektiven Zellmigration, zellulären Wechselwirkungen mit der Umgebung (Zell-Zell-Adhäsion, Zell-extrazelluläre Matrix-Adhäsion) im Hinblick auf Immunreaktionen, Wundheilung, Gewebemorphogenese und Tumorentstehung.

Alle diese Projekte profitieren von der stark interdisziplinären Ausrichtung der Abteilung und des MPI für medizinische Forschung, das über Expertise aus unterschiedlichen Fachrichtungen verfügt.

Abteilungsprojekte Joachim Spatz

Collective cell migration is the process of several cells migrating as a cohesive group, in which each individual actively coordinates its own movement with that of its neighbors.

Joachim Spatz: Kollektive Zellmigration

Collective cell migration is the process of several cells migrating as a cohesive group, in which each individual actively coordinates its own movement with that of its neighbors.
Das wesentliche Ziel unserer interdisziplinären Forschung ist die Konstruktion synthetischer Zellen, die adhärieren, migrieren und sich teilen können.

Ilia Platzman: Konstruktion synthetischer Zellen

Das wesentliche Ziel unserer interdisziplinären Forschung ist die Konstruktion synthetischer Zellen, die adhärieren, migrieren und sich teilen können.
Find information about Fania Geiger's projects here. They include the development of hydrogel based stents against glaucoma and tobacco mosaic virus-based structuring tools.

Fania Geiger: Glaucoma Nano-Technologien

Find information about Fania Geiger's projects here. They include the development of hydrogel based stents against glaucoma and tobacco mosaic virus-based structuring tools.
We are interested in understanding how mammalian cells sense and respond to their mechanical microenvironment.

Dimitris Missirlis: Hydrogele und Mechanotransduktion

We are interested in understanding how mammalian cells sense and respond to their mechanical microenvironment.
Synthetic Retina: Physical and chemical exploration of synthetic retina organoids.

Friedhelm Serwane: Retina-Organoid-Basiertes Künstliches Auge

Synthetic Retina: Physical and chemical exploration of synthetic retina organoids.
Die Forschungsgruppe beschäftigt sich mit alternativen Verfahren für die Entspiegelung von optischen Elementen. Das Verfahren basiert auf den Strukturen, die man auch auf den Facettenaugen der Nachtfalter findet. Nanoskopische Strukturen sorgen hier für einen graduellen Übergang des Brechungsindex auf der Oberfläche der Mottenaugen und unterbinden damit die Reflexion des Lichts. Diese Forschungsgruppe sucht nach Wegen, diese Strukturen auf verschiedenen Materialien aufzubringen, insbesondere in Hinblick auf mögliche technische Anwendungen.

Klaus Weishaupt: nanoAR

Die Forschungsgruppe beschäftigt sich mit alternativen Verfahren für die Entspiegelung von optischen Elementen. Das Verfahren basiert auf den Strukturen, die man auch auf den Facettenaugen der Nachtfalter findet. Nanoskopische Strukturen sorgen hier für einen graduellen Übergang des Brechungsindex auf der Oberfläche der Mottenaugen und unterbinden damit die Reflexion des Lichts. Diese Forschungsgruppe sucht nach Wegen, diese Strukturen auf verschiedenen Materialien aufzubringen, insbesondere in Hinblick auf mögliche technische Anwendungen.

  

AbteilungsgruppenleiterInnen

Viele Zellen sind mit einem Zucker-Protein Mantel umhüllt, der entscheidend die Wechselwirkungen der Zelle mit ihrer Umgebung beeinflussen kann. Unser Forschungsschwerpunkt liegt in der Analyse der dynamischen Eigenschaften dieser Perizellulären Matrix.

Heike Böhm: Biophysik von Zell-Interaktionen

Viele Zellen sind mit einem Zucker-Protein Mantel umhüllt, der entscheidend die Wechselwirkungen der Zelle mit ihrer Umgebung beeinflussen kann. Unser Forschungsschwerpunkt liegt in der Analyse der dynamischen Eigenschaften dieser Perizellulären Matrix.
Zellfunktionen werden von gewissen Merkmalen -im Nanometerbereich- ihrer Umgebung beeinflusst. Wir untersuchen diesbezüglich die räumliche Regulierung von Intergrinclustern und deren Cross-talk mit anderen Transmembranrezeptoren.

Ada Cavalcanti-Adam: Mechanobiologie von Wachstumsfaktoren

Zellfunktionen werden von gewissen Merkmalen -im Nanometerbereich- ihrer Umgebung beeinflusst. Wir untersuchen diesbezüglich die räumliche Regulierung von Intergrinclustern und deren Cross-talk mit anderen Transmembranrezeptoren.
Von wesentlichem Interesse sind biophysikalische Aspekte von dynamischen Zellreorganisationen durch Kräfte, in der Entwicklung von zelltyp-spezifischen Biomaterialien und in zellulären Reglersystemen.

Ralf Kemkemer: Zellmechanik und Migration

Von wesentlichem Interesse sind biophysikalische Aspekte von dynamischen Zellreorganisationen durch Kräfte, in der Entwicklung von zelltyp-spezifischen Biomaterialien und in zellulären Reglersystemen.

   

Senior Sientists

Reconceptualizing fluorescence correlation spectroscopy for monitoring and analyzing of periodically passing objects.

Eli Zamir und Günter Majer: Spektroskopie-Technologien

Reconceptualizing fluorescence correlation spectroscopy for monitoring and analyzing of periodically passing objects.

 
loading content
Zur Redakteursansicht